Content

Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Sv translation
languageen

A codec (syllable word from English coder, German encoder, and decoder, German decoder) is a pair of algorithms that digitally encodes and decodes data or signals.

A codec encodes a data stream or signal for transmission, storage or encryption, or decodes it for playback or processing. Codecs are used in video conferencing, streaming media and video editing applications.

General information

As with conventional telephony, VoIP initially captures speech in analog form with a microphone. This analog information is then transferred by a converter into a digital format and converted into corresponding audio binary formats via codecs. Depending on the codec used, the data can be compressed to different degrees.

Most codecs use a procedure in which - similar to MP3 files - unimportant information for the human ear is omitted. This reduces the amount of data and thus the bandwidth required for transmission. However, if too much information is omitted, the voice quality suffers.

The various codec methods control audio compression with different levels of efficiency. Some are specially designed to achieve low bandwidth at all costs. The required bandwidth and voice quality therefore vary depending on the codec. To ensure that the data is correctly converted back into speech after transport, the receiver must use the same codec as the sender.


A large number of different codecs are used in international telephone networks; while fixed and mobile telephony works with a few G-series codecs from ITU-T (for example G.711 or G.726), there is a wide variety of mobile phones in the access area to mobile networks. To enable communication between subscribers whose terminals use different codecs, conversion to the other format, transcoding, is necessary. For telephony over the Internet, IP telephony , it is still a major technical hurdle to master all procedures and their transcoding.

The supported codecs also depend on the hardware and firmware version.

List of common codecs.

Voice codecs

Info
  • GSM
  • ITU -Standards:
    • Narrowband (NB):
    • Wideband (WB):
      • G.711.1
      • G.722
      • G.722.1
      • G.722.2
      • G.729.1

Include Page
Howto Footer - uni-en
Howto Footer - uni-en

Content by Label
showLabelsfalse
showSpacefalse
sorttitle
cqllabel = "codec" and type = "page"

Sv translation
languagede

Als Codec ( Silbenwort aus englisch co der , deutsch Kodierer , und dec oder , deutsch Dekodierer ) bezeichnet man ein Algorithmenpaar , das Daten oder Signale digital kodiert und dekodiert.

Ein Codec codiert einen Datenstrom oder ein Signal zur Übertragung, Speicherung oder Verschlüsselung oder decodiert es zur Wiedergabe oder Bearbeitung. Codecs werden in Videokonferenzen, Streaming-Medien und Videoschnittanwendungen eingesetzt.

Allgemeines

Wie bei der herkömmlichen Telefonie wird auch bei VoIP die Sprache zunächst in analoger Form mit einem Mikrofon erfasst. Diese analogen Informationen werden dann von einem Konverter in ein digitales Format übertragen und über Codecs in entsprechende Audio-Binärformate umgewandelt. Je nach verwendetem Codec können die Daten dabei unterschiedlich stark komprimiert werden.

Die meisten Codecs verwenden ein Verfahren, bei dem - ähnlich wie bei MP3-Dateien - für das menschliche Ohr unwichtige Informationen weggelassen werden. Dies reduziert die Datenmenge und damit die für die Übertragung benötigte Bandbreite. Wenn jedoch zu viele Informationen weggelassen werden, leidet die Sprachqualität.

Die verschiedenen Codec-Verfahren beherrschen die Audiokompression mit unterschiedlichen Wirkungsgraden. Einige sind speziell entwickelt worden, um eine niedrige Bandbreite um jeden Preis zu erreichen. Je nach Codec variiert daher die benötigte Bandbreite und die Sprachqualität. Damit die Daten auch nach dem Transport wieder korrekt in Sprache umgewandelt werden, muss der Empfänger den gleichen Codec wie der Sender verwenden.


In den internationalen Telefonnetzen wird eine große Zahl unterschiedlicher Codecs verwendet; während die Fest- und Mobilfunknetztelefonie mit wenigen Codecs der G-Reihe von ITU-T (zum Beispiel G.711 oder G.726) arbeitet, gibt es eine große Vielfalt bei den Mobiltelefonen im Zugangsbereich zu den Mobilfunknetzen. Um eine Kommunikation zwischen Teilnehmern zu ermöglichen, deren Endgeräte mit unterschiedlichen Codecs arbeiten, ist eine Umsetzung ins jeweils andere Format, eine Transkodierung, erforderlich. Für die Telefonie über das Internet, die IP-Telefonie , stellt es noch eine große technische Hürde dar, alle Verfahren und ihre Transkodierung zu beherrschen.


Die unterstützten Codecs hängen auch von der Hardware und der Firmware-Version ab.

Liste gängiger Codecs in der  IP-Telefonie .

Sprachcodecs

Info
  • GSM
  • ITU -Standards:
  • Narrowband (NB):
    • G.711 bzw. G.711a sowie G.711u
    • Wideband (WB):
      • G.711.1
      • G.722
      • G.722.1
      • G.722.2
      • G.729.1

Include Page
Howto Footer - de
Howto Footer - de

Content by Label
showLabelsfalse
showSpacefalse
sorttitle
cqllabel = "codec" and type = "page"

...