Child pages
  • How to use the local central directory on M300, M700, M900 DECT base


Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.


English


Table of Contents




The local central directory is a phone list downloaded to the base station or to the primary base station in a multicell installation.

Note

Note: The list cannot be edited on the base station's web interface or on the handsets.

If you need to edit existing entries or if you want to add or delete entries, you must do so in the original file and download it anew. The entire saved file is overwritten every time you load a file to the central directory.

It can be imported in two different ways:

  • manually uploading the directory file
  • configuring the base to download the local directory file from a server

Info
titleRead the detailed instructions in the manual here:

View file
nameM900_Admin_and_Installation_Guide_en.pdf
pageUser Manuals
height250




Manually uploading the directory

In order to manually upload the directory you first need to prepare the directory file (see the supported formats below). Once you have the directory file you should:

  1. log on to the base web interface
  2. click on the Central Directory menu
  3. make sure the Location is set to Local
  4. under the Import Central Directory section click on the Select file button
  5. select the directory file from your computer
  6. click the Load button

Some seconds after clicking the Load button the registered handsets will display the Central Directory soft key and icon on the middle of the screen.



Configuring the base to download the local directory

First of all you have to prepare the address book file in a tbook format (see the supported formats below). Now you can proceed configuring the download:

  1. log on to the base web interface
  2. click on the Central Directory menu
  3. make sure the Location is set to Local
  4. fill the Server field with the HTTP URL of the directory up to the last folder (Eg.: http://server.com/snom-directory/ )
  5. fill the Filename field with the name of the XML file (Eg. snom_directory.xml)
  6. optionally set a reload interval (in seconds), please avoid too short intervals that can overload the base and server
  7. click the Save button

After clicking the Save button the base will download the directory file and the handsets will show the Central Directory soft key and icon on the middle of the screen.


Please note that the Server and the Filename fields will be concatenated to create the download URL, so don't forget to add the trailing slash to on the Server or the starting slash on the Filename.


Here are some examples:

Server fieldFilename fieldConcatenated URLNote
http://172.16.18.22tbook.xml http://172.16.18.22tbook.xml FAIL: Malformed URL
http://172.16.18.22/foldertbook.xml
http://172.16.18.22/foldertbook.xml
FAIL: Malformed URL
http://172.16.18.22/folder/tbook.xml
http://172.16.18.22/folder/tbook.xml
OK: Well formed URL
http://172.16.18.22/tbook.xml
http://172.16.18.22/tbook.xml
OK: Well formed URL
http://172.16.18.22/tbook.xml http://172.16.18.22/tbook.xml
OK: Well formed URL
http://172.16.18.22//tbook.xml
http://172.16.18.22//tbook.xml
WARNING: double slash not supported by some HTTP server



Local Directory supported formats

The Local Directory supports three different formats:

  1. tbook (format can be used only for downloaded Local directory)
  2. IPPhoneDirectory (suitable only for manual uploading on the base)
  3. CSV (suitable only for manual uploading on the base)



The tbook format

The tbook format is an XML-based file where you can define the name and the number. The number will be listed as Home number. You cannot have multiple numbers per contact. Tbook format can be used only on downloaded Local directory. Here an example:

Code Block
languagexml
linenumberstrue
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<tbook>
  <item>
    <name>John Doe</name>
    <number>230</number>
  </item>
  <item>
    <name>Ray Albert</name>
    <number>211</number>
  </item>
  <item>
    <name>Tony Green</name>
    <number>223</number>
  </item>
</tbook>



The IPPhoneDirectory format

This format is an XML file suitable only for manual uploading on the base. Using this format, you can define Home, Office and Mobile phone types. Here an example:


Code Block
languagexml
linenumberstrue
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<IPPhoneDirectory>
    <DirectoryEntry>
        <Name>John Doe</Name>
        <Telephone>123</Telephone>
        <Office>345</Office>
        <Mobile>123</Mobile>
    </DirectoryEntry>
    <DirectoryEntry>
        <Name>Ray Albert</Name>
        <Telephone>8971</Telephone>
        <Office>1233</Office>
        <Mobile>1233</Mobile>
    </DirectoryEntry>
</IPPhoneDirectory>



CSV - Format

This is the most simple directory file. It is a comma separated value file composed by 2 columns. The first one is the contact name, the second one is the number. The CSV format is suitable only for manual uploading on the base. Here an example:

Code Block
linenumberstrue
Mark,9345
Jack,+493011111111
Kurt Maier (snom),8745
Mary Miller,9856
Miller Mary,9856
Dr. Smith,(917)5550145
Dr. Smith,917 555 0145
Tim Meier,(040)111111111

Info

Note: 

  • the name field must not exceed 23 characters
  • the name field cannot contain the comma
  • the number field cannot exceed 21 digits
  • the number filed can contain only digits, space, parentheses and the + symbol


FormatValid for download / provisioningValid for manual upload
tbookYESNO
IPPhoneDirectoryNOYES
CSVNOYES


At the bottom of this page you can download the directory files examples.



Removing a Local Directory from a base

In case you need to remove the Local directory from a DECT base, you need to:

  1. log on to the base web interface
  2. click on the Central Directory menu
  3. click the Load button without selecting any file from your computer

This will wipe out the local directory from the base.



Local Directory and Multi-cell deployments

In a multi-cell deployment, the usage of a Local Directory should be considered keeping in mind the following concepts:

  • the settings regarding the Local Directory (Server Address, Filename, etc..) are synchronised via the multi-cell
  • the Local Directory data are not synchronised via the multi-cell: each base is responsible for his own local directory
  • in case the Local Directory is downloaded form the base, all the bases on the system will download the address book, make sure all the bases can access the server providing the directory file
  • in case of manual uploading of the Central Directory, the directory must be manually uploaded on all the bases of the system
  • an handset will load the Central Directory from the base where the SIP registration is located. Example: if an handset is DECT-wise registered to the base A and the SIP registration is handled on the base B, such handset will access the Local Directory of the base B
  • the downloaded Central Directory is stored on permanent memory: in case the download URL isn't accessible the base will keep the downloaded data, the data will persist a reboot

CSV

NameFile

CSV format

csv-directory - (157 Bytes)
Tbook formattbook-directory - (270 Bytes)
IPPhoneDirectory formatipphone-directory - (415 Bytes)


Include Page
Howto Footer - en
Howto Footer - en


German

Pagetitle
Wie man das lokale zentrale Verzeichnis auf Snom M300,M700,M900 DECT-Basis verwendet.
Wie man das lokale zentrale Verzeichnis auf Snom M300,M700,M900 DECT-Basis verwendet.


Table of Contents




Das lokale Telefonbuch ist eine Telefonliste, die auf die Basisstation bzw. auf die primäre Basisstation eines Multizellsystems heruntergeladen wurde.

Note

Hinweis: Es ist nicht möglich, die Liste auf der Weboberfläche der Basisstation oder auf
einem Mobilteil zu bearbeiten.

Wenn Sie bestehende Einträge bearbeiten oder löschen und neue Einträge hinzufügen möchten, müssen Sie das in der Ursprungsdatei tun und die geänderte Datei auf die Basisstation herunterladen. Die auf der Basisstation gespeicherte Datei wird komplett überschrieben.


Der Import von lokalen Verzeichnissen kann auf 2 Arten durchgeführt werden:

  • manuelles Hochladen der Verzeichnisdatei
  • Konfigurieren der Basis, um die lokale Verzeichnisdatei von einem Server zu laden.

Info
titleLesen sie hier die detailierte Anleitung im Handbuch:

View file
nameM900_Installations-_und_Bedienungsanleitung_de.pdf
pageUser Manuals
height250



Manuelles Hochladen des Verzeichnisses:

Um das Verzeichnis manuell hochladen zu können, müssen Sie zunächst die Verzeichnisdatei vorbereiten (siehe die unterstützten Formate unten). Sobald Sie die Verzeichnisdatei haben, sollten Sie Folgendes tun:

  1. Anmelden an der Weboberfläche der Basis
  2.  Klicken Sie auf das Menü Central Directory.
  3. Stellen Sie sicher, dass der Speicherort auf Lokal gesetzt ist.
  4. Unter dem Abschnitt "Zentrales Verzeichnis importieren", klicken Sie auf die Schaltfläche "Datei auswählen".
  5. Wählen Sie die Verzeichnisdatei auf Ihrem Computer aus.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Load".

Einige Sekunden nach dem Klicken auf die Schaltfläche "Load" zeigen die registrierten Mobilteile den Softkey Central Directory und das Symbol in der Mitte des Bildschirms an.



Konfigurieren der Basis für den Download des lokalen Verzeichnisses

Zuerst müssen Sie die Adressbuchdatei im Tbook-Format vorbereiten (siehe die unterstützten Formate unten). Nun können Sie mit der Konfiguration des Downloads fortfahren:

  1. Anmelden an der Basis-Weboberfläche
  2. Klicken Sie auf das Menü Central Directory.
  3. Stellen Sie sicher, dass der Speicherort auf Lokal gesetzt ist.
  4. Tragen Sie im Feld "Server" die HTTP-URL des Verzeichnisses mit allen Unterordnern ein (z.B.: http://server.com/snom-directory/).
  5. Tragen Sie im Feld "Dateiname" den Namen der XML-Datei ein (z.B. snom_directory.xml).
  6. Optional konfigurieren Sie ein Aktualisierungsintervall (in Sekunden). Bitte vermeiden Sie zu kurze Intervalle, die die Basis und den Server überlasten können.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.

After clicking the Save button the base will download the directory file and the handsets will show the Central Directory soft key and icon on the middle of screen.


Nach dem Klicken auf die Schaltfläche "Speichern" lädt die Basis die Verzeichnisdatei herunter und die Mobilteile zeigen die Funktionstaste und das Symbol "Zentralverzeichnis" in der Mitte des Bildschirms an.


Server FeldFilename FeldVollständige URLNotiz
http://172.16.18.22tbook.xml http://172.16.18.22tbook.xml FEHLER: Fehlerhafte URL
http://172.16.18.22/foldertbook.xml
http://172.16.18.22/foldertbook.xml
FEHLER: Fehlerhafte URL
http://172.16.18.22/folder/tbook.xml
http://172.16.18.22/folder/tbook.xml
OK: korrekte URL
http://172.16.18.22/tbook.xml
http://172.16.18.22/tbook.xml
OK: korrekte URL
http://172.16.18.22/tbook.xml http://172.16.18.22/tbook.xml
OK: korrekte URL
http://172.16.18.22//tbook.xml
http://172.16.18.22//tbook.xml

WARNUNG: Doppelter Schrägstrich wird von keinem HTTP-Server unterstützt.




Von lokalen Verzeichnissen unterstützte Formate

Das lokale Verzeichnis unterstützt drei verschiedene Formate:

  1. tbook (Format kann nur für heruntergeladene lokale Verzeichnisse verwendet werden)
  2. IPPhoneDirectory (nur für das manuelle Hochladen auf die Basis geeignet)
  3. CSV (nur für manuelles Hochladen auf die Basis geeignet)



Das Tbook-Format

Das Tbook-Format ist eine XML-basierte Datei, in der Sie den Namen und die Nummer definieren können, die Nummer wird als Privatnummer aufgelistet. Sie können nicht mehrere Nummern pro Kontakt haben.
Das Tbook-Format kann nur für das heruntergeladene lokale Verzeichnis verwendet werden. Hier ein Beispiel:

Code Block
languagexml
linenumberstrue
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<tbook>
  <item>
    <name>John Doe</name>
    <number>230</number>
  </item>
  <item>
    <name>Ray Albert</name>
    <number>211</number>
  </item>
  <item>
    <name>Tony Green</name>
    <number>223</number>
  </item>
</tbook>



Das IPPhoneDirectory Format

Dieses Format ist eine XML-Datei, die nur für das manuelle Hochladen auf die Basis geeignet ist. In diesem Format können Sie die Typen Home, Office und Mobile Phone definieren, hier ein Beispiel:

Code Block
languagexml
linenumberstrue
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<IPPhoneDirectory>
    <DirectoryEntry>
        <Name>John Doe</Name>
        <Telephone>123</Telephone>
        <Office>345</Office>
        <Mobile>123</Mobile>
    </DirectoryEntry>
    <DirectoryEntry>
        <Name>Ray Albert</Name>
        <Telephone>8971</Telephone>
        <Office>1233</Office>
        <Mobile>1233</Mobile>
    </DirectoryEntry>
</IPPhoneDirectory>



CSV - Format

Dies ist die einfachste Verzeichnisdatei: Es handelt sich um eine Datei mit kommagetrennten Werten, die aus 2 Spalten besteht, die erste ist der Kontaktname, die zweite ist die Nummer. Das CSV-Format ist nur für das manuelle Hochladen auf die Basis geeignet. Hier ein Beispiel:

Code Block
linenumberstrue
Mark,9345
Jack,+493011111111
Kurt Maier (snom),8745
Mary Miller,9856
Miller Mary,9856
Dr. Smith,(917)5550145
Dr. Smith,917 555 0145
Tim Meier,(040)111111111


Info

Notiz: 

  • Das Namensfeld darf nicht länger als 23 Zeichen sein.
  • Das Namensfeld darf keine Komma enthalten.
  • Das Zahlenfeld darf nicht größer als 21 Ziffern sein.
  • Das Zahlenfeld kann nur Ziffern, Leerzeichen, Klammern und das + Symbol enthalten.


FormatZugelassen für Download / ProvisionierungZugelassen für den manuellen Upload
tbookYESNO
IPPhoneDirectoryNOYES
CSVNOYES


Note
Am Ende dieser Seite können Sie die Beispiele für Verzeichnisdateien herunterladen.



Entfernen eines lokalen Verzeichnisses von einer Basis.

Falls Sie das lokale Verzeichnis von einer DECT-Basis entfernen müssen, sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Anmelden an der Basis-Weboberfläche
  2. Klicken Sie auf das Menü Central Directory.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Load", ohne eine Datei auf Ihrem Computer auszuwählen.

Dadurch wird das lokale Verzeichnis von der Basis gelöscht.



Lokale Verzeichnis- und Multizellenbereitstellung

Wenn sie Local Directory in einer Multizelle verwenden wollen, beachten sie bitte folgende Konzepte:

  • Die Einstellungen zum lokalen Verzeichnis (Serveradresse, Dateiname, etc...) werden über die Multizelle synchronisiert.
  • Die Daten des lokalen Verzeichnisses werden nicht über die Multizelle synchronisiert: Jede Basis ist für ihr eigenes lokales Verzeichnis verantwortlich.
  • Falls das lokale Verzeichnis von der Basis heruntergeladen wird, werden alle Basen des Systems das Adressbuch herunterladen, stellen Sie sicher, dass alle Basen auf den Server zugreifen können, der die Verzeichnisdatei bereitstellt.
  • Im Falle eines manuellen Uploads des zentralen Verzeichnisses muss das Verzeichnis auf allen Basen des Systems manuell hochgeladen werden.
  • Ein Mobilteil lädt das zentrale Verzeichnis von der Basis, auf der sich die SIP-Registrierung befindet. Beispiel: Wenn ein Mobilteil DECT-mäßig auf die Basis A registriert ist und die SIP-Registrierung auf der Basis B erfolgt, greift dieses Mobilteil auf das lokale Verzeichnis der Basis B zu.
  • Das heruntergeladene zentrale Verzeichnis wird im permanenten Speicher gespeichert: Falls die Download-URL nicht zugänglich ist, behält die Basis die heruntergeladenen Daten, die Daten bleiben bei einem Neustart erhalten.

CSV

NameFile

CSV format

csv-directory - (157 Bytes)
tbook formattbook-directory - (270 Bytes)
IPPhoneDirectory formatipphone-directory - (415 Bytes)


Include Page
Howto Footer - de
Howto Footer - de

Content by Label
showLabelsfalse
max20
spacesPW
showSpacefalse
sorttitle
typepage
cqllabel = "dect" and label = "kb-how-to-article" and type = "page"
labelsdect dect-multicell