Child pages
  • Setting up a Snom DECT Base of the M-SC-Series on a FritzBox

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.


  • The user name should have at least 8 characters.
  • AVM changed the password rules. Now it has to be more safe. And it is no longer important how long it is, but i should have a combination of lower and upper case letters, numbers and special characters as usual. (Tested on a Fritzbox 7590 - FW Version 07.12)
    Image Removed
    Older Entry from 2018: The password must have exactly 8 characters, no more and no less.)
    English

    Table of Contents
    maxLevel3



    Info

    You can enlarge all pictures by clicking on them!

    Introduction

    To anticipate this, a FritzBox can easily act as a SIP registrar and thus integrate VoIP telephones in the same way as ISDN or analog telephones, in the past. Unfortunately, the FritzBox's range of functions is not comparable to that of a professional telephone system (PBX).
    This article is based on a test on a FritzBox 7590 with Fritz OS version 7.20. It was tested on a Telekom All-IP connection.

    1) Connecting FritzBox to DSL

    The cables and adapters supplied with the FritzBox differ depending on the product variant.
    Therefore, take the cabling according to the scope of delivery of your FritzBox as in one of the two following sections described above.

    Connect FritzBox to DSL via DSL cable (TAE/RJ45)

  • Plug the RJ45 plug of the DSL cable into the "DSL/TEL" socket of the FritzBox.

  • Plug the TAE plug of the DSL cable into the socket of the TAE socket labeled "F" (see Fig. 1). 
    Fritzbox 7590

    Image Removed

    Fritzbox 7390

    Image Removed

    Connecting FritzBox to DSL via DSL adapter

    1. Plug the long end of the DSL/telephone cable into the "DSL(/TEL)" socket of the FritzBox.
    2. Insert the short grey cable end into the grey DSL adapter.
    3. Plug the DSL adapter into the socket of the TAE socket labeled "F".
    4. Leave the black cable end free (see illustration).

    Image Removed

    2) Setting up Internet access

  • Call up the FritzBox user interface in your internet browser of choice (Firefox, Chrome, IE). The user interface can be accessed either via http://fritz.box or the IP address of the FritzBox (in the factory settings http://192.168.178.1). In addition, the FritzBox can always be reached via the emergency IP http://169.254.1.1
  • A new Fritzbox is delivered with a secure password. You can find the password on the enclosed note sheet, at the Fritzbox. If you want to change the password, you can do so under "System / Fritz!Box users".
    Image Removed
    If the wizard for Internet access does not start automatically, click on "Wizard", and then click on "Set up Internet access".
    Image Removed
  • Select "Telekom" in the combo box and click "Next". If "Telekom" cannot be selected, first select "Other Internet providers" and then "Telekom".

  • Enter the access data you have received from Telekom in the respective input fields and click "Next".

  • Activate the option "Check Internet connection after saving the settings" and click "Next".

  • Now the FritzBox establishes the Internet connection with the entered access data.
    The setup is complete when the message "Internet connection verification successful" is displayed.
    Afterwards you will find your access data under the menu item: Internet/Access data
    Image Removed

    3) Setting up Snom IP-Phone

    The configuration of a VoIP telephone at the FritzBox is basically relatively simple.

    • In the first section (3.1) we will first explain how a VoIP phone (regardless of whether DECT or Deskphone) is created in the FritzBox.
    • In the second section (3.2), we will go into how the configuration looks like on the Snom page.

    3.1) Step by step instructions - FritzBox:

  • Click on "Telephony" in the menu on the left and select "Telephony device".
  • Click on the far right point: "Set up new device".
    Image Removed
  • Since the desired telephone (with and without answering machine) is already selected by default,
  • simply click on "Next" on the far right here.

    Image Removed

  • Next select the item: "LAN/WAN (IP phone)".
  • Name the new phone with a unique name.
  • Then click on "Next" again.
    Image Removed
    • Now assign a "user name" and a "password". (The assigned phone number can also be used as user name if you want.)
    • Then click on "Next".
    Info
    Info

    You should only allow registration from the Internet if you really need it. This is not necessary for an IP phone behind the Fritz Box and should therefore remain deactivated for security reasons.

    Image Removed
  • Select the phone number you want to use for outgoing calls.
  • Then click on "Next"
    Image Removed
  • Now select the phone number under which the new telephone is to be reached (usually the same phone number as the outgoing number).
  • Then click on "Next"
    Image Removed
  • Check in the summary if everything looks correct.
  • Then click on "Next".
    Image Removed
  • To complete the process, a "popup window" will appear asking you to do this with an existing telephone 
    to confirm the legality of the setup process. This prevents external users from misusing your FritzBox for their own purposes.
  • If you don't have another phone just press the FritzBox button on your FritzBox. (See link in popup window).

    Image Removed

    Once the process has been successfully completed, you will receive another "Popup Window" as confirmation.

    Image Removed

    After successful setup, the new Snom Phone should now be available under "Telephony Devices", and can be configured there at any time. 

    Image Removed

    3.2 Step by step guide - Snom DECT base:

    With the setup of the Fritzbox most of the setup is done. Now you only have to set up the DECT base.

    Tip

    Please check in advance that your phone has the latest stable firmware version installed.

    Info
    Enter Snom Webinterface 
    • Pairing handsets

    First you should pair the handsets with the base as described in the M215 - SC description. How this works can be found here in the manual on page 25.
    View file
    nameUM_M215SC_en.pdf
    pageUser Manuals
    height250
    • Rename Handset

    In order to better distinguish the handsets from each other, it is possible to change the name. This name will be shown on the display of the handset.

    To do so, navigate in the web interface of the M215-SC to the menu item "System" and then to "Handset Name".

    Image Removed

    • Create accounts

    Unlike the DECT M series devices, the account information of the M-SC series devices is not divided into server and SIP extension. For the M-SC bases, a separate account is created for each phone number. Which handset responds to which number can be read in the next section. Of course the number assignment also depends on the number you have assigned to the account in the Fritzbox.
    To configure the M215-SC to connect to the Fritzbox, please follow the steps below:First select the menu item "System" at the top of the navigation:
  • Select "Account 1" and activate it by checking the box "Enable Account".
  • Fill out the marked fields.
  • Account label = This is only the name of the account. It appears as "Line name" under "Line" in the Handset.
  • Display Name = The Display Name is the text part of the Caller ID that is displayed for outgoing calls with Account x.
  • User Identifier = The User ID, also known as Account ID, is a SIP URI field used for SIP registration. Do not enter the host name (for example, "@sipservice.com"). The WebUI automatically adds the default host name.
  • Authentication Name = This should be the same name as the username in the Fritzbox. (If authentication on the server is enabled, enter the Authentication Name (or Authentication ID) for authentication with the server)
  • Authentication Password = Here the same "password" as in the Fritzbox comes in.
  • Server Address und Server Address =  Here you enter the "Registrar", either the "IP address" of your Fritzbox or simply "fritz.box".
  • Save it at the bottom of the page.
  • Image Removed
    • The first handset should now work.
    • Assign account to handset

    In the web interface of the M215_SC you can also set which handset should respond to which number. To do this, navigate to the menu item "System" and then to "Account Assignments".
    Image Removed

    4) Set up Snom DECT handset of the M-SC series directly on the Fritzbox

    The configuration of a M15-SC on the FritzBox is also very easy. In our example we assume that you have just unpacked the FritzBox and no DECT device has ever been connected. Since there are differences in the Fritz OS version, I will also briefly explain this. This guide was created with Fritz OS 7.20. If you don't find certain functions in an older version, please ignore it.
  • Navigate in Fritz OS version 7.1.2 to the menu item "DECT/ Base station".

  • In Fritz OS version 7.2 you will find the menu item "DECT" below "Telephony". Here you can activate the DECT function of your Fritzbox.
    Image Removed
    Before you do this, please scroll down a bit to the "Security" item and change the value there to "Allow non-encrypted DECT connections".
    Image Removed
    Now activate the DECT base by checking the box "DECT base station active" at the top of the page under "Activate DECT base station". And clicking on "Accept" at the bottom right.
    Image Removed
    The Fritzbox will tell you that no DECT handsets are connected and will ask you to add a device. So click on the message and the following window "Register cordless phone (DECT)".
    Image Removed
    Image RemovedA progress bar appears.
    Image Removed
    As soon as the progress bar is visible, press NEXT on the M15-SC and then the hash key. As far as it is an unregistered handset. You can recognize this by the fact that the display of the M15-SC already shows the following:
    Press and hold HANDSET LOCATOR key at base for 4 seconds
    Underneath this is the "NEXT" button.
    If everything worked fine the following display appears on the Fritzbox page and the handset answers with a confirmation tone and the word "Registered" appears on the display.  
    Image Removed
    Info

    If the prompt to enter a code appears instead, the registration has failed. Just press the green accept key and put the handset back into pairing mode with "NEXT" and the hash key for a new attempt.

    Then the Fritzbox checks the DECT phone.
    Image Removed
    Followed by a test ringing on the handset.
    Image Removed
    Once you have answered "Yes" to the question, you can enter a name for the handset. The name will not be displayed on the M15-SC, but for internal calls it will be used to show the called party which device is calling.
    Image Removed
    Then you can select the phone number you want to use with the DECT device.
    Image Removed
    On the next page you can select whether the handset should react to all phone numbers of the Fritzbox or only to certain ones.
    Image Removed
    A summary follows at the end.
    Image Removed
    In the overview the new DECT handset now appears as follows.
    Image Removed
    Info

    For direct configuration of a snom phone on any other router (without SIP registrar feature) on a telecom line they need a different configuration:

    For a standard All-IP connection of the Telekom it is the following :

    • User name: (telephone number with area code)
    • Password corresponds to PPPoE password
    • Registrar: tel.t-online.de
      ---
    • Outboundproxy: 217.0.20.236;transport=tcp (Mostly optional)
    • If required a STUNS server (optional) = Stunserver: stun.t-online.de:3478

    Telephony Features

    In this section we would like to show you the most important phone settings and functions. This is to be understood as a very small look into the manual. A detailed manual can be found here:
    View file
    nameUM_M215SC_en.pdf
    pageUser Manuals
    height250

    Change language

    If you want to change the language of your handsets from the standard English language, e.g. to German, this can be easily done by any user directly on the handset.

    • Just press the "MENU" button on your M15-SC, then "User Settings" and then "Language". There you can select the language.

    Forward calls:

    One of the most important telephony functions, especially in companies, is the possibility to forward a call to another phone. This is also called "Call Transfer". In the following I describe how you can transfer incoming calls to another subscriber with an M15-SC.

    Attended transfer

    Press the Image Removed button in the upper left corner of your M15-SC. The call is automatically put on hold and the "Transfer to" screen appears.
    Image Removed
  • Select "A handset party" if you want to transfer the call to another handset registered at the same basestation.

  • Select "A new party" if you want to transfer the call to any other number.
     With your selection highlighted, press Image Removed.
    Dialing the third party:
  • If you selected "A handset party", you will see the Intercom screen. Select a handset from the list and press Image Removed or Image Removed to dial.

  • If you selected "A new party", you will see the message "Transfer to" on the display (Fig. 2). Enter the number you want to transfer the call to; the label Image Removed appears on the screen (Fig. 3). Press Image Removed or Image Removedto dial.
    Image Removed
  • When the third party answers, announce the call.

  •  If the third party wants to accept the call, press Image Removedor Image Removed. When the call has been transferred, you will see the "call transferred" message.
  • Blind transfer

    PressImage RemovedThe call is automatically put on hold, and the "Transfer to" screen appears.
    Image Removed
    With "A new party" highlighted, press Image Removed.
    Image Removed
    Press Image Removed.
    Image Removed Enter the number you want to transfer the call to and press Image Removed or Image Removed to dial.

    When the call has been transferred, you will see the "call transferred" message.

    Info

    Note: This does not mean that the third party has answered the call, merely that it is now ringing there.

    Include PageHowto Footer - enHowto Footer - en German PagetitleEinrichten eine Snom DECT Basis der M-SC-Serie an einer Fritz!BoxEinrichten eine Snom DECT Basis der M-SC-Serie an einer Fritz!Box

    Table of Contents
    maxLevel3

    Info

    Sie können alle Bilder vergrössern indem sie sie anklicken!

    Einleitung

    Um es vorwegzunehmen, eine FritzBox kann problemlos als SIP-Registrar fungieren und damit VoIP Telefone genauso einbinden wie ISDN oder Analog Telefone, früher. Der Funktionsumfang der Fritzbox ist aber leider nicht vergleichbar mit dem einer professionellen Telefonanlage (PBX).
    Diesem Artikel liegt ein Test an einer FritzBox 7590  mit der Fritz OS Version 7.20 zugrunde. Getestet wurde an einem Telekom All-IP Anschluss.

    1) FritzBox am DSL anschließen

    Die zum Lieferumfang der FritzBox gehörenden Kabel und Adapter unterscheiden sich je nach Produktvariante. 
    Nehmen Sie die Verkabelung daher entsprechend des Lieferumfangs Ihrer FritzBox wie in einem der beiden folgenden 
    Abschnitte beschrieben vor.

    FritzBox per DSL-Kabel (TAE/RJ45) am DSL anschließen

  • Stecken Sie den RJ45-Stecker des DSL-Kabels in die " DSL/TEL "-Buchse der FritzBox .
  • Stecken Sie den TAE-Stecker des DSL-Kabels in die mit " F " beschriftete Buchse der TAE-Dose .
    Fritzbox 7590

    Image Removed

    Fritzbox 7390

    Image Removed

    FritzBox per DSL-Adapter am DSL anschließen

    1. Stecken Sie das lange Ende des DSL-/Telefonkabels in die „ DSL(/TEL) “-Buchse der FritzBox .
    2. Stecken Sie das kurze graue Kabelende in den grauen DSL-Adapter.
    3. Stecken Sie den DSL-Adapter in die mit „ F “ beschriftete Buchse der TAE-Dose.
    4. Lassen Sie das schwarze Kabelende frei (siehe Abb. 2).

    Image Removed

    2) Internetzugang einrichten

  • Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FritzBox auf. Starten sie dazu Ihren Internetbrowser der Wahl (Firefox, Chrome, IE). Die Benutzeroberfläche können Sie entweder über http://fritz.box oder die IP-Adresse der FritzBox (in den Werkseinstellungen http://192.168.178.1 ) aufrufen. Außerdem ist die FritzBox immer über die Notfall-IP http://169.254.1.1 erreichbar.
  • Eine neue Fritzbox wird mit einem sicheren Passwort ausgeliefert. Das Passwort finden Sie auf dem beiliegenden Notiz Blatt, bei der Fritzbox. Sollten Sie das Passwort ändern wollen, können Sie das unter "System / Fritz!Box-Benutzer" tun.
    Image Removed
    Falls der Assistent für den Internetzugang nicht automatisch startet, klicken Sie auf "Assistenten"und dann auf "Internetzugang einrichten".
    Image Removed
  • Wählen Sie " Telekom " in der Ausklappliste aus und klicken Sie auf " Weiter ".
  • Falls "Telekom" nicht auswählbar ist, wählen Sie zunächst " Weitere Internetanbieter " und dann " Telekom " aus.

  • Tragen Sie die Zugangsdaten, die Sie von der Telekom erhalten haben, in die jeweiligen Eingabefelder ein und klicken Sie auf " Weiter ".

  • Aktivieren Sie die Option " Internetverbindung nach dem Speichern der Einstellungen prüfen" und klicken Sie auf "Weiter".

  • Jetzt stellt die FritzBox die Internetverbindung mit den eingetragenen Zugangsdaten her.

  • Die Einrichtung ist abgeschlossen, wenn die Meldung "Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich" angezeigt wird.

  • Anschließend finden sie Ihre Zugangsdaten unter dem Menüpunkt: Internet/Zugangsdaten

           Image Removed

    3) Snom DECT-Basis der M-SC Serie einrichten

    Die Konfiguration eines VoIP Telefons an der FritzBox ist grundsätzlich relativ einfach.
    • Im Ersten Abschnitt (3.1) gehen wir zunächst darauf ein, wie ein VoIP Telefon (unabhängig ob DECT- oder Deskphone) in der Fritzbox angelegt wird
    • Im zweiten Abschnitt (3.2) gehen wir dann darauf ein, wie die Konfiguration auf der Snom Seite aussieht.

    3.1 Schritt für Schritt Anleitung - Fritzbox:

    • Klicken Sie im Menü auf der linken Seite den Punkt " Telefonie " an und wählen " Telefoniegerät " aus.
    • Klicken sie ganz rechts auf den Punkt: " Neues Gerät einrichten ".
    Image Removed 
  • Da das gewünschte bereits standardmäßig ausgewählt ist "Telefon (mit und Ohne Anrufbeantworter)", 
  • klicken sie hier einfach ganz rechts auf "Weiter"
    Image Removed
  • Wählen sie als nächstes den Punkt: " LAN/WAN (IP-Telefon) "
  • Benennen Sie das neue Telefon mit einem eindeutigen Namen.
  • Klicken sie anschließend wieder auf " Weiter"
    Image Removed 
    • Vergeben sie nun einen " Benutzernamen" und ein " Kennwort" .
      ( Als Benutzername kann auch die zugeordnete Telefonnummer verwendet werden wenn sie möchten.)
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".
    Info
  • Der Benutzername sollte mindestens 8 Zeichen haben.
  • AVM hat die Passwortregeln geändert. Jetzt muss es vor allem sicher sein. Und es ist nicht mehr wichtig, wie lang es ist, aber es sollte wie üblich eine Kombination aus Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen haben.
    (Getestet auf einer Fritzbox 7590 - FW Version 07.20)
    Image Removed
  • (Alter Eintrag von 2018: Das Kennwort muss exakt 8 Zeichen haben, nicht mehr und nicht weniger.)
  • Info

    Die Anmeldung aus dem Internet sollte man nur dann erlauben, wenn man das auch wirklich braucht.
    Für ein IP-Telefon hinter der Fritz Box ist das nicht erforderlich und sollte somit aus Sicherheitsgründen deaktiviert bleiben.

    Image Removed 

    • Wählen sie die Telefonnummer aus die sie bei ausgehenden Anrufen verwenden möchten.
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".

    Image Removed 

    • Wählen sie nun die Rufnummer aus, unter der das neue Telefon erreichbar sein soll (meist die gleiche Rufnummer wie die ausgehende Nummer).
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".

    Image Removed 

    • Überprüfen sie in der Zusammenfassung ob alles korrekt aussieht.
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".

    Image Removed

    • Um den Vorgang abzuschließen erscheint ein " Popup Fenster" das sie dazu auffordert mit einem bereits vorhandenen Telefon die Rechtmäßigkeit des Einrichtungsvorganges zu bestätigen.
      So wird verhindert das fremde, externe Nutzer Ihre FritzBox für Ihre Zwecke missbrauchen. Es muss aber entweder ein via DECT Verbundenes oder via Telefonstecker verbundenes Telefon sein um eine gültige Bestätigung senden zu können. VoIP Telefonen wird hier offensichtlich nicht vertraut. Sollten sie kein anderes (gültiges) Telefon eingerichtet haben, drücken sie einfach irgendeine Taste an ihrer FritzBox. (Siehe Link im Popup Fenster).
    Image Removed 
    Wurde der Vorgang erfolgreich abgeschlossen erhalten sie ein weiteres "Popup Fenster " als Bestätigung.
    Image Removed 
  • Nach erfolgreicher Einrichtung sollte das neue Snom Phone nun unter "Telefoniegeräte
  • erscheinen und kann dort jederzeit konfiguriert werden.

    Image Removed 

    3.2 Schritt für Schritt Anleitung - Snom DECT Basis:

    Mit der Einrichtung der Fritzbox ist der größte Teil der Einrichtung erledigt. Nun müssen sie nur noch die Snom DECT Basis einrichten. 

    Tip

    Bitte überprüfen Sie vorab, ob auf Ihrem Telefon die neueste stabile Firmware-Version installiert ist.

    Info
    Enter Snom Webinterface
    • Da die automatische Bereitstellung von der Fritzbox nicht unterstützt wird, muss Ihre Snom DECT Basis über die Web-Benutzeroberfläche (WUI) eingerichtet werden. Um auf die Basis zuzugreifen, geben Sie die IP-Adresse der Basis in Ihren Internet-Browser ein (z.B. http://192.168.1.100). Um die IP-Adresse Ihrer Basis herauszufinden, lesen Sie folgenden Artikel: klicken Sie bitte hier.

    • Mobilteile koppeln

    Zunächst sollten Sie die Mobilteile wie in der Beschreibung der M215 - SC mit der Basis koppeln. Wie das funktioniert finden Sie hier in der Anleitung auf Seite 25.
    View file
    nameUM_M215SC_en.pdf
    pageUser Manuals
    height250
    • Mobilteil Umbenennen

    Um die Mobilteile besser voneinander unterscheiden zu können, ist es möglich die Bezeichnung zu ändern. Diese Bezeichnung ist dann auch auf dem Display des Mobilteils zu sehen.
    Navigieren Sie dazu in der Weboberfläche der M215-SC zum Menüpunkt "System" und dann zu "Handset Name".

    Image Removed

    • Accounts einrichten

    Anders als bei den Geräten der DECT M - Serie sind die Accountinformationen bei den Geräten der M-SC Serie nicht in Server und SIP - Nebenstelle unterteilt. Bei den M-SC Basen wird für jede Rufnummer ein eigener Account erstellt. Welches Mobilteil auf welche Rufnummer reagiert, können Sie im nächsten Abschnitt lesen. Natürlich hängt die Rufnummern Zuweisung ebenfalls davon ab, welche Rufnummer Sie dem Account in der Fritzbox zugewiesen haben.
    Um die M215-SC für die Verbindung zur Fritzbox zu konfigurieren, folgen Sie bitte den folgenden Schritten:Wählen Sie zunächst den Menüpunkt "System" oben in der Navigation aus
  • Wählen Sie "Account 1" aus und aktivieren Sie diesen durch setzen des Häckchens bei "Enable Account".
  • Füllen sie die markierten Felder aus.
  • Account label = Dies ist nur die Bezeichnung des Accounts. Dieser erscheint als "Leitungsname" unter "Line".
  • Display Name = Der Display Name ist der Textteil der Anrufer-ID, der für ausgehende Anrufe mit Account x angezeigt.
  • User Identifier = Die User-ID, auch als Account-ID bekannt, ist ein SIP-URI-Feld, das für die SIP-Registrierung verwendet wird. Geben Sie nicht den Hostnamen ein (z.B. "@sipservice.com"). Die WebUI fügt automatisch den Standard-Hostnamen hinzu.
  • Authentication Name = Hier sollte der selbe Name wie beim Benutzernamen in der Fritzbox stehen. (Wenn die Authentifizierung auf dem Server aktiviert ist, geben Sie den Authentifizierungsnamen (oder die Authentifizierungs-ID) für die Authentifizierung mit dem Server ein.)
  • Authentication Password = Hier kommt das gleiche "Passwort" wie in der Fritzbox rein.
  • Server Address und Server Address =  Hier wird der "Registrar" eingetragen, also entweder die IP Adresse Ihrer Fritz.Box  oder einfach fritz.box.
  • Speichern sie anschließend ganz unten auf der Seite.
  • Image Removed
    • Das Erste Mobilteil sollte jetzt funktionieren.
    • Account zum Mobilteil zuweisen

    Sie können in der Weboberfläche der M215_SC ebenfalls einstellen, auf welche Rufnummer, welches Mobilteil reagieren soll. Hierfür navigieren Sie zum Menüpunkt "System" und anschließend zu "Account Assignments".
    Image Removed

    4) Snom DECT-Mobilteil der M-SC Serie direkt an der Fritzbox einrichten

    Die Konfiguration eines M15-SC an der FritzBox ist ebenfalls denkbar einfach. Wir gehen in unserem Beispiel einmal von der Tatsache aus, das Sie die Fritzbox frisch ausgepackt haben und noch kein DECT Gerät jemals angeschlossen wurde. Da es in der Fritz OS Version Unterschiede gibt, gehe ich darauf ebenfalls kurz ein. Dieser Guide wurde mit Fritz OS 7.20 erstellt. Sollten sie betimmte Funktion in einer älteren Version nicht vorfinden, ignorieren Sie dies bitte.
  • Navigieren sie in Fritz OS Version 7.1.2 zum Menüpunkt “DECT/ Basisstation”.

  • In Fritz OS Version 7.2 finden sie den Menüpunkt "DECT" unterhalb von “Telefonie”. Hier können sie die DECT Funktion Ihrer Fritzbox aktivieren.
    Image Removed
    Bevor sie dies tun, scrollen Sie bitte etwas runter zum Punkt “Sicherheit” und stellen den Wert dort auf “Nicht-verschlüsselte DECT-Verbindungen zulassen” um.
    Image Removed
    Aktivieren Sie nun die DECT Basis, indem sie ganz oben auf der Seite unter “DECT-Basisstation aktivieren” den Haken setzen bei ”DECT-Basisstation aktiv” . Und Klicken unten rechts auf “übernehmen”.
    Image Removed
    Die Fritzbox wird Ihnen mitteilen, das keine DECT Mobilteile angeschlossen sind, und wird Sie auffordern ein Gerät hinzuzufügen. Klicken sie also bei der Meldung und dem anschließenden Fentser “Schnurlostelefon (DECT) anmelden” jeweils auf weiter.
    Image Removed
    Image RemovedEs erscheint ein Laufbalken.
    Image Removed
    Sobald der laufbalken zu sehen ist drücken sie am M15-SC auf NEXT und anschließend die Raute Taste. Insofern es sich um ein unregistriertes Mobilteil handelt. Sie erkennen das daran, das auf dem Display des M15-SC bereits folgendes erscheint:
    Press and hold HANDSET LOCATOR key at base for 4 seconds
    Darunter befindet sich die Schaltfläche “NEXT”.
    Hat alles problemlos funktioniert erscheint auf der Fritzbox Seite folgende Anzeige und das Mobilteil antwortet mit einem Bestätigungston und auf dem Display erscheint das Wort “Registered”.
    Image Removed
    Info

    Sollte statt dessen die Aufforderung erscheinen, einen Code einzugeben, ist die Registrierung fehlgeschlagen. Drücken sie einfach die grüne annehmen Taste und versetzten sie das Mobilteil mit “NEXT” und der Rautetaste wieder in den Pairingmodus für einen neuen Versuch.

    Anschließend überprüft die Fritzbox das DECT Telefon.
    Image Removed
    Gefolgt von einem Testklingeln am Mobilteil.
    Image Removed
    Sobald Sie die Frage mit "Ja" beantwortet haben, können Sie einen Namen für das Mobilteil eingeben. Der Name wird zwar nicht auf dem M15-SC angezeigt, aber beim internen anrufen verwendet dem angerufenen anzuzeigen welches Gerät anruft.
    Image Removed
    Danach können Sie die Rufnummer auswählen, über die Sie mit dem DECT Gerät telefonieren möchten.
    Image Removed
    Auf der nächsten Seite können Sie auswählen, ob das Mobilteil auf alle Rufnummern der Fritzbox reagieren soll, oder nur auf bestimmte.
    Image Removed
    Am Ende folgt eine Zusammenfasung.
    Image Removed
    In der Übersicht erscheint das neue DECT Mobilteil nun wie folgt.
    Image Removed

    Telekom-SIP-Trunk einrichten (FritzBox)

    Expand InfoFür die direkte Konfiguration eines Snom Phones an einem beliebigen anderen Router (ohne SIP-Registrar Feature) an einem Telekom Anschluß
    benötigen sie eine andere Konfiguration:
    Für einen Standard All-IP Anschluss der Telekom sind es folgende :
  • Benutzer-Name: (Telefonnumer mit Ortvorwahl)
  • Passwort entspricht PPPoE Passwort
  • Registrar: tel.t-online.de
    ---
  • Outboundproxy: 217.0.20.236;transport=tcp (Meist Optional)
  • Bei Bedarf eine STUNS Servers (Optional) = Stunserver: stun.t-online.de:3478

    Info

    If you want to connect a new Fritzbox to a Snom phone and need help setting up the Internet access, you can find a small guide in this article.



    Overview

    The configuration of a Snom device on the FritzBox is relatively simple. First you have to create a new telephony device in the FritzBox - type is IP phone.

    Image Added

    The user name and password are important here.

    Info
    • The user name should have at least 8 characters.
    • AVM changed the password rules. Now it has to be more safe. And it is no longer important how long it is, but i should have a combination of lower and upper case letters, numbers and special characters as usual. (Tested on a Fritzbox 7590 - FW Version 07.12)

      Image Added

      Older Entry from 2018: The password must have exactly 8 characters, no more and no less.)


    Info

    You should only allow registration from the Internet if you really need it. This is not necessary for an IP phone behind the Fritz Box and should therefore remain deactivated for security reasons.



    Step by step instructions - FritzBox:

    • Click on "Telephony" in the menu on the left and select "Telephony device".
    • Click on the far right point: "Set up new device".

    Image Added

    • Since the desired telephone (with and without answering machine) is already selected by default,
    • simply click on "Next" on the far right here.

    Image Added

    • Next select the item: "LAN/WAN (IP phone)".
    • Name the new phone with a unique name.
    • Then click on "Next" again.

    Image Added

    • Now assign a "user name" and a "password". (The assigned phone number can also be used as user name if you want.)
    • Then click on "Next".


    Info
    • The user name should have at least 8 characters.
    • AVM changed the password rules. Now it has to be more safe. And it is no longer important how long it is, but i should have a combination of lower and upper case letters, numbers and special characters as usual. (Tested on a Fritzbox 7590 - FW Version 07.12)

      Image Added
      Older Entry from 2018: The password must have exactly 8 characters, no more and no less.)


    Info

    You should only allow registration from the Internet if you really need it. This is not necessary for an IP phone behind the Fritz Box and should therefore remain deactivated for security reasons.


    Image Added

    • Select the phone number you want to use for outgoing calls.
    • Then click on "Next"

    Image Added

    • Now select the phone number under which the new telephone is to be reached (usually the same phone number as the outgoing number).
    • Then click on "Next"

    Image Added

    • Check in the summary if everything looks correct.
    • Then click on "Next".

    Image Added

    • To complete the process, a "popup window" will appear asking you to do this with an existing telephone 
      to confirm the legality of the setup process. This prevents external users from misusing your FritzBox for their own purposes.
    • If you don't have another phone just press the FritzBox button on your FritzBox. (See link in popup window).

    Image Added

    • Once the process has been successfully completed, you will receive another "Popup Window" as confirmation.

    Image Added

    • After successful setup, the new Snom Phone should now be available under "Telephony Devices", and can be configured there at any time. 

    Image Added



    Step by step guide - Snom DECT base:

    With the setup of the Fritzbox most of the setup is done. Now you only have to set up the DECT base.

    Tip

    Please check in advance that your phone has the latest stable firmware version installed.


    Info
    Enter Snom Webinterface 


    • Pairing handsets

    First you should pair the handsets with the base as described in the M215 - SC description. How this works can be found here in the manual on page 25.

    View file
    nameUM_M215SC_en_Manual.pdf
    pageUser Manuals
    height250




    • Rename Handset

    In order to better distinguish the handsets from each other, it is possible to change the name. This name will be shown on the display of the handset.

    To do so, navigate in the web interface of the M215-SC to the menu item "System" and then to "Handset Name".

    Image Added




    • Create accounts

    Unlike the DECT M series devices, the account information of the M-SC series devices is not divided into server and SIP extension. For the M-SC bases, a separate account is created for each phone number. Which handset responds to which number can be read in the next section. Of course the number assignment also depends on the number you have assigned to the account in the Fritzbox.

    To configure the M215-SC to connect to the Fritzbox, please follow the steps below:

    • First select the menu item "System" at the top of the navigation:
      • Select "Account 1" and activate it by checking the box "Enable Account".
      • Fill out the marked fields.
        • Account label = This is only the name of the account. It appears as "Line name" under "Line" in the Handset.
        • Display Name = The Display Name is the text part of the Caller ID that is displayed for outgoing calls with Account x.
        • User Identifier = The User ID, also known as Account ID, is a SIP URI field used for SIP registration. Do not enter the host name (for example, "@sipservice.com"). The WebUI automatically adds the default host name.
        • Authentication Name = This should be the same name as the username in the Fritzbox. (If authentication on the server is enabled, enter the Authentication Name (or Authentication ID) for authentication with the server)
        • Authentication Password = Here the same "password" as in the Fritzbox comes in.
        • Server Address und Server Address =  Here you enter the "Registrar", either the "IP address" of your Fritzbox or simply "fritz.box".

    • Save it at the bottom of the page.


    Image Added

    • The first handset should now work.




    • Assign account to handset

    In the web interface of the M215_SC you can also set which handset should respond to which number. To do this, navigate to the menu item "System" and then to "Account Assignments".

    Image Added



    Set up Snom DECT handset of the M-SC series directly on the Fritzbox


    The configuration of a M15-SC on the FritzBox is also very easy. In our example we assume that you have just unpacked the FritzBox and no DECT device has ever been connected. Since there are differences in the Fritz OS version, I will also briefly explain this. This guide was created with Fritz OS 7.20. If you don't find certain functions in an older version, please ignore it.

    • Navigate in Fritz OS version 7.1.2 to the menu item "DECT/ Base station".

    • In Fritz OS version 7.2 you will find the menu item "DECT" below "Telephony". Here you can activate the DECT function of your Fritzbox.

      Image Added

    • Before you do this, please scroll down a bit to the "Security" item and change the value there to "Allow non-encrypted DECT connections".

      Image Added

    • Now activate the DECT base by checking the box "DECT base station active" at the top of the page under "Activate DECT base station". And clicking on "Accept" at the bottom right.

      Image Added

    • The Fritzbox will tell you that no DECT handsets are connected and will ask you to add a device. So click on the message and the following window "Register cordless phone (DECT)".

      Image Added

      Image Added


    • A progress bar appears.

      Image Added

    • As soon as the progress bar is visible, press NEXT on the M15-SC and then the hash key. As far as it is an unregistered handset. You can recognize this by the fact that the display of the M15-SC already shows the following:
      Press and hold HANDSET LOCATOR key at base for 4 seconds
      Underneath this is the "NEXT" button.

    • If everything worked fine the following display appears on the Fritzbox page and the handset answers with a confirmation tone and the word "Registered" appears on the display.  

      Image Added

      Info

      If the prompt to enter a code appears instead, the registration has failed. Just press the green accept key and put the handset back into pairing mode with "NEXT" and the hash key for a new attempt.


    • Then the Fritzbox checks the DECT phone.

      Image Added

    • Followed by a test ringing on the handset.

      Image Added

    • Once you have answered "Yes" to the question, you can enter a name for the handset. The name will not be displayed on the M15-SC, but for internal calls it will be used to show the called party which device is calling.

      Image Added

    • Then you can select the phone number you want to use with the DECT device.

      Image Added

    • On the next page you can select whether the handset should react to all phone numbers of the Fritzbox or only to certain ones.

      Image Added

    • A summary follows at the end.

      Image Added

    • In the overview the new DECT handset now appears as follows.

      Image Added


    Tip
    You may be interested in the following article: Setting up a FritzBox for Internet usage (on a Example with german Telekom)


    Include Page
    Howto Footer - en
    Howto Footer - en


    German
    Pagetitle
    Einrichten eine Snom DECT Basis der M-SC-Serie an einer Fritz!Box
    Einrichten eine Snom DECT Basis der M-SC-Serie an einer Fritz!Box

    Table of Contents
    maxLevel3



    Info

    Sie können alle Bilder vergrössern indem sie sie anklicken!

    Einleitung

    Um es vorwegzunehmen, eine FritzBox kann problemlos als SIP-Registrar fungieren und damit VoIP Telefone genauso einbinden wie ISDN oder Analog Telefone, früher. Der Funktionsumfang der Fritzbox ist aber leider nicht vergleichbar mit dem einer professionellen Telefonanlage (PBX).
    Diesem Artikel liegt ein Test an einer FritzBox 7590  mit der Fritz OS Version 7.20 zugrunde. Getestet wurde an einem Telekom All-IP Anschluss.

    Info

    Falls Sie eine neue Fritzbox mit einem Snom Telefon verbinden möchten uns Hilfe benötigen beim Einrichten es Internetzugangs finden Sie eine kleine Anleitung dazu in diesem Artikel.



    Überblick


    Die Konfiguration eines Snom Gerätes an der FritzBox ist relativ einfach. Zunächst muss man in der FritzBox ein neues Telefonie-Gerät anlegen – Typ ist hier IP-Telefon.

    Image Added
     

    Wichtig sind hier der Benutzername und das Kennwort.
     

    Info
    • Der Benutzername sollte mindestens 8 Zeichen haben.
    • AVM hat die Passwortregeln geändert. Jetzt muss es vor allem sicher sein. Und es ist nicht mehr wichtig, wie lang es ist, aber es sollte wie üblich eine Kombination aus Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen haben.
      (Getestet auf einer Fritzbox 7590 - FW Version 07.12)

      Image Added

    • (Alter Eintrag von 2018: Das Kennwort muss exakt 8 Zeichen haben, nicht mehr und nicht weniger.)


    Info

    Die Anmeldung aus dem Internet sollte man nur dann erlauben, wenn man das auch wirklich braucht.
    Für ein IP-Telefon hinter der Fritz Box ist das nicht erforderlich und sollte somit aus Sicherheitsgründen deaktiviert bleiben.




    Schritt für Schritt Anleitung - Fritzbox:

    • Klicken Sie im Menü auf der linken Seite den Punkt " Telefonie " an und wählen " Telefoniegerät " aus.
    • Klicken sie ganz rechts auf den Punkt: " Neues Gerät einrichten ".

    Image Added 

    • Da das gewünschte bereits standardmäßig ausgewählt ist "Telefon (mit und Ohne Anrufbeantworter)", 
    • klicken sie hier einfach ganz rechts auf "Weiter"

    Image Added

    • Wählen sie als nächstes den Punkt: " LAN/WAN (IP-Telefon) "
    • Benennen Sie das neue Telefon mit einem eindeutigen Namen.
    • Klicken sie anschließend wieder auf " Weiter"

    Image Added 

    • Vergeben sie nun einen " Benutzernamen" und ein " Kennwort" .
      ( Als Benutzername kann auch die zugeordnete Telefonnummer verwendet werden wenn sie möchten.)
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".


    Info
    • Der Benutzername sollte mindestens 8 Zeichen haben.
    • AVM hat die Passwortregeln geändert. Jetzt muss es vor allem sicher sein. Und es ist nicht mehr wichtig, wie lang es ist, aber es sollte wie üblich eine Kombination aus Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen haben.
      (Getestet auf einer Fritzbox 7590 - FW Version 07.20)

      Image Added
    • (Alter Eintrag von 2018: Das Kennwort muss exakt 8 Zeichen haben, nicht mehr und nicht weniger.)


    Info

    Die Anmeldung aus dem Internet sollte man nur dann erlauben, wenn man das auch wirklich braucht.
    Für ein IP-Telefon hinter der Fritz Box ist das nicht erforderlich und sollte somit aus Sicherheitsgründen deaktiviert bleiben.

    Image Added 

    • Wählen sie die Telefonnummer aus die sie bei ausgehenden Anrufen verwenden möchten.
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".


    Image Added 


    • Wählen sie nun die Rufnummer aus, unter der das neue Telefon erreichbar sein soll (meist die gleiche Rufnummer wie die ausgehende Nummer).
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".


    Image Added 


    • Überprüfen sie in der Zusammenfassung ob alles korrekt aussieht.
    • Klicken sie anschließend auf " Weiter ".

    Image Added


    • Um den Vorgang abzuschließen erscheint ein " Popup Fenster" das sie dazu auffordert mit einem bereits vorhandenen Telefon die Rechtmäßigkeit des Einrichtungsvorganges zu bestätigen.
      So wird verhindert das fremde, externe Nutzer Ihre FritzBox für Ihre Zwecke missbrauchen. Es muss aber entweder ein via DECT Verbundenes oder via Telefonstecker verbundenes Telefon sein um eine gültige Bestätigung senden zu können. VoIP Telefonen wird hier offensichtlich nicht vertraut. Sollten sie kein anderes (gültiges) Telefon eingerichtet haben, drücken sie einfach irgendeine Taste an ihrer FritzBox. (Siehe Link im Popup Fenster).

    Image Added 

    • Wurde der Vorgang erfolgreich abgeschlossen erhalten sie ein weiteres "Popup Fenster " als Bestätigung.

    Image Added 

    • Nach erfolgreicher Einrichtung sollte das neue Snom Phone nun unter "Telefoniegeräte
    • erscheinen und kann dort jederzeit konfiguriert werden.

    Image Added 



    Schritt für Schritt Anleitung - Snom DECT Basis:

    Mit der Einrichtung der Fritzbox ist der größte Teil der Einrichtung erledigt. Nun müssen sie nur noch die Snom DECT Basis einrichten. 

    Tip

    Bitte überprüfen Sie vorab, ob auf Ihrem Telefon die neueste stabile Firmware-Version installiert ist.


    Info
    Enter Snom Webinterface
    • Da die automatische Bereitstellung von der Fritzbox nicht unterstützt wird, muss Ihre Snom DECT Basis über die Web-Benutzeroberfläche (WUI) eingerichtet werden. Um auf die Basis zuzugreifen, geben Sie die IP-Adresse der Basis in Ihren Internet-Browser ein (z.B. http://192.168.1.100). Um die IP-Adresse Ihrer Basis herauszufinden, lesen Sie folgenden Artikel: klicken Sie bitte hier.


    • Mobilteile koppeln

    Zunächst sollten Sie die Mobilteile wie in der Beschreibung der M215 - SC mit der Basis koppeln. Wie das funktioniert finden Sie hier in der Anleitung auf Seite 25.

    View file
    nameUM_M215SC_de_Bedienungsanleitung.pdf
    pageUser Manuals
    height250




    • Mobilteil Umbenennen

    Um die Mobilteile besser voneinander unterscheiden zu können, ist es möglich die Bezeichnung zu ändern. Diese Bezeichnung ist dann auch auf dem Display des Mobilteils zu sehen.
    Navigieren Sie dazu in der Weboberfläche der M215-SC zum Menüpunkt "System" und dann zu "Handset Name".

    Image Added




    • Accounts einrichten

    Anders als bei den Geräten der DECT M - Serie sind die Accountinformationen bei den Geräten der M-SC Serie nicht in Server und SIP - Nebenstelle unterteilt. Bei den M-SC Basen wird für jede Rufnummer ein eigener Account erstellt. Welches Mobilteil auf welche Rufnummer reagiert, können Sie im nächsten Abschnitt lesen. Natürlich hängt die Rufnummern Zuweisung ebenfalls davon ab, welche Rufnummer Sie dem Account in der Fritzbox zugewiesen haben.

    Um die M215-SC für die Verbindung zur Fritzbox zu konfigurieren, folgen Sie bitte den folgenden Schritten:

    • Wählen Sie zunächst den Menüpunkt "System" oben in der Navigation aus
      • Wählen Sie "Account 1" aus und aktivieren Sie diesen durch setzen des Häckchens bei "Enable Account".
      • Füllen sie die markierten Felder aus.
        • Account label = Dies ist nur die Bezeichnung des Accounts. Dieser erscheint als "Leitungsname" unter "Line".
        • Display Name = Der Display Name ist der Textteil der Anrufer-ID, der für ausgehende Anrufe mit Account x angezeigt.
        • User Identifier = Die User-ID, auch als Account-ID bekannt, ist ein SIP-URI-Feld, das für die SIP-Registrierung verwendet wird. Geben Sie nicht den Hostnamen ein (z.B. "@sipservice.com"). Die WebUI fügt automatisch den Standard-Hostnamen hinzu.
        • Authentication Name = Hier sollte der selbe Name wie beim Benutzernamen in der Fritzbox stehen. (Wenn die Authentifizierung auf dem Server aktiviert ist, geben Sie den Authentifizierungsnamen (oder die Authentifizierungs-ID) für die Authentifizierung mit dem Server ein.)
        • Authentication Password = Hier kommt das gleiche "Passwort" wie in der Fritzbox rein.
        • Server Address und Server Address =  Hier wird der "Registrar" eingetragen, also entweder die IP Adresse Ihrer Fritz.Box  oder einfach fritz.box.

    • Speichern sie anschließend ganz unten auf der Seite.



    Image Added

    • Das Erste Mobilteil sollte jetzt funktionieren.




    • Account zum Mobilteil zuweisen

    Sie können in der Weboberfläche der M215_SC ebenfalls einstellen, auf welche Rufnummer, welches Mobilteil reagieren soll. Hierfür navigieren Sie zum Menüpunkt "System" und anschließend zu "Account Assignments".

    Image Added




    Snom DECT-Mobilteil der M-SC Serie direkt an der Fritzbox einrichten


    Die Konfiguration eines M15-SC an der FritzBox ist ebenfalls denkbar einfach. Wir gehen in unserem Beispiel einmal von der Tatsache aus, das Sie die Fritzbox frisch ausgepackt haben und noch kein DECT Gerät jemals angeschlossen wurde. Da es in der Fritz OS Version Unterschiede gibt, gehe ich darauf ebenfalls kurz ein. Dieser Guide wurde mit Fritz OS 7.20 erstellt. Sollten sie betimmte Funktion in einer älteren Version nicht vorfinden, ignorieren Sie dies bitte.

    • Navigieren sie in Fritz OS Version 7.1.2 zum Menüpunkt “DECT/ Basisstation”.

    • In Fritz OS Version 7.2 finden sie den Menüpunkt "DECT" unterhalb von “Telefonie”. Hier können sie die DECT Funktion Ihrer Fritzbox aktivieren.

      Image Added

    • Bevor sie dies tun, scrollen Sie bitte etwas runter zum Punkt “Sicherheit” und stellen den Wert dort auf “Nicht-verschlüsselte DECT-Verbindungen zulassen” um.

      Image Added

    • Aktivieren Sie nun die DECT Basis, indem sie ganz oben auf der Seite unter “DECT-Basisstation aktivieren” den Haken setzen bei ”DECT-Basisstation aktiv” . Und Klicken unten rechts auf “übernehmen”.

      Image Added

    • Die Fritzbox wird Ihnen mitteilen, das keine DECT Mobilteile angeschlossen sind, und wird Sie auffordern ein Gerät hinzuzufügen. Klicken sie also bei der Meldung und dem anschließenden Fentser “Schnurlostelefon (DECT) anmelden” jeweils auf weiter.

      Image Added

      Image Added


    • Es erscheint ein Laufbalken.

      Image Added

    • Sobald der laufbalken zu sehen ist drücken sie am M15-SC auf NEXT und anschließend die Raute Taste. Insofern es sich um ein unregistriertes Mobilteil handelt. Sie erkennen das daran, das auf dem Display des M15-SC bereits folgendes erscheint:
      Press and hold HANDSET LOCATOR key at base for 4 seconds
      Darunter befindet sich die Schaltfläche “NEXT”.

    • Hat alles problemlos funktioniert erscheint auf der Fritzbox Seite folgende Anzeige und das Mobilteil antwortet mit einem Bestätigungston und auf dem Display erscheint das Wort “Registered”.

      Image Added

      Info

      Sollte statt dessen die Aufforderung erscheinen, einen Code einzugeben, ist die Registrierung fehlgeschlagen. Drücken sie einfach die grüne annehmen Taste und versetzten sie das Mobilteil mit “NEXT” und der Rautetaste wieder in den Pairingmodus für einen neuen Versuch.


    • Anschließend überprüft die Fritzbox das DECT Telefon.

      Image Added

    • Gefolgt von einem Testklingeln am Mobilteil.

      Image Added

    • Sobald Sie die Frage mit "Ja" beantwortet haben, können Sie einen Namen für das Mobilteil eingeben. Der Name wird zwar nicht auf dem M15-SC angezeigt, aber beim internen anrufen verwendet dem angerufenen anzuzeigen welches Gerät anruft.

      Image Added

    • Danach können Sie die Rufnummer auswählen, über die Sie mit dem DECT Gerät telefonieren möchten.

      Image Added

    • Auf der nächsten Seite können Sie auswählen, ob das Mobilteil auf alle Rufnummern der Fritzbox reagieren soll, oder nur auf bestimmte.

      Image Added

    • Am Ende folgt eine Zusammenfasung.

      Image Added

    • In der Übersicht erscheint das neue DECT Mobilteil nun wie folgt.

      Image Added


    Tip
    Vielleicht interessieren Sie sich für diesen Artikel: Einrichten einer FritzBox für die Internet-Nutzung (am Beispiel der deutschen Telekom)



    Telefonie Funktionen

    In diesem Bereich möchten Wir Ihnen die wichtigsten Telefoneinstellungen und Funktionen zeigen. Dies ist als ganz kleiner Blick ins Handbuch zu verstehen. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier:

    View file
    nameUM_M215SC_ende_Bedienungsanleitung.pdf
    pageUser Manuals
    height250

    Sprache ändern

    Wenn Sie die Sprache Ihrer Mobilteile von der standard Sprache englisch ändern möchten, z.B. auf deutsch, dann ist dies für jeden Nutzer direkt am Mobilteil ganz leicht möglich.

    • Drücken Sie an Ihrem M15-SC einfach die "MENU" Taste, Anschließend "User Settings" und dann "Language". Dort können Sie die Sprache wählen.

    Anrufe weiterleiten:

    Eine der wichtigsten Telefonie Funktionen, insbesondere in Firmen ist die Möglichkeit einen Anruf an einen anderen Apparat weiter geben zu können. Dies wird auch "Call Transfer" genannt. Im folgenden beschreibe ich Ihnen wie Sie mit einem M15-SC eingehende Anrufe an einen anderen Teilnehmer übergeben können.

    Attended transfer

    1. Drücken Sie die Tasteoben links auf Ihrem M15-SC. Der Anruf wird automatisch gehalten, und der "Übergeben an" (Transfer to) Bildschirm erscheint.



      1. Wählen Sie "Neuer Teiln." (A handset party) , wenn Sie den Anruf an ein anderes an der gleichen Basisstation registriertes Mobilteil weiterleiten möchten.

      2. Wählen Sie "weit. Mobilteil" (A new party) , wenn Sie den Anruf an eine beliebige andere Nummer weiterleiten möchten.

    2. Wenn Ihre Auswahl markiert ist, drücken Sie .

    3. Anwahl der Dritten Person :
      1. Wenn Sie "Neuer Teiln." (A handset party) ausgewählt haben, sehen Sie den Intercom-Bildschirm (Intern). Wählen Sie ein Handset aus der Liste und drücken Sie  oder  , um zu wählen.
      2. Wenn Sie "weit. Mobilteil" (A new party) ausgewählt haben, sehen Sie auf dem Display die Meldung "Verbinden zu" (Transfer to). Geben Sie die Nummer ein, an die Sie den Anruf übergeben wollen; auf dem Bildschirm erscheint das Label .
        Drücken Sie  oder um zu wählen.



    4. Wenn die Gegenstelle antwortet, kündigen Sie den Anruf an.

    5. Wenn die Gegenstelle den Anruf annehmen möchte, drücken Sie oder . Wenn der Anruf weitergeleitet wurde, sehen Sie die Meldung "Anruf weitergeleitet".

    Blind transfer

    1. Drücken Sie die Tasteoben links auf Ihrem M15-SC. Der Anruf wird automatisch gehalten, und der "Übergeben an" (Transfer to) Bildschirm erscheint.



    2. Wenn Sie "Neuer Teiln." (A handset party) ausgewählt haben drücken Sie .



    3. Drücken Sie .

    4. Geben Sie die Nummer ein, an die Sie den Anruf weiterleiten möchten, und drücken Sie oder um zu wählen.

    5. Wenn der Anruf weitergeleitet wurde, sehen Sie die Meldung "Anruf weitergeleitet" (call transferred).

      Info
      Anmerkung: Das bedeutet bedeutet nicht, dass die Gegenstelle den Anruf beantwortet hat, sondern nur, dass es jetzt dort klingelt.


    Include Page
    Howto Footer - de
    Howto Footer - de

    Content by Label
    showLabelsfalse
    max20
    spacesPW
    showSpacefalse
    sorttitle
    typepage
    cqllabel = "pbx-deployment" and type = "page"
    labelsFritzbox

    ...

    kb-how-to-article" and label = "

    ...

    fritzbox" and type = "page"
    labelsFritzbox